Deutschland schafft sich NICHT ab

25/09/2010

Bertelsmann-Stiftung widerlegt Sarrazins Thesen

Ich halte zwar sonst nicht viel vom Bertelmania – aber das ist interessant: Die Bertelsmann-Stiftung widerspricht im Rahmen eines Faktenchecks ihrem eigenen Autor Thilo Sarrazin, der mit die Bertelsmanntochter DVA sein Buch „Deutschland schafft ab“ verlegt hatte, das wochenlang Gesprächsstof in ettlichen Deutschen Talkshows und in der Presse war. Tatsächlich sei es um die Integratopn muslimischer Mitbürger deutlich besser gestellt, als es von Sarrazin behauptet wird. Als Beweis führt Bertelsmann eine selbst durchgeführte Studie an, in der zehn Thesen von Sarrazin überprüft wurden.

Mehr dazu bei:

Bertelsmann, Heise, FAZ

Advertisements

Ignoranz der Piraten

26/06/2009

wofür mir jedes verständnis fehlt, ist die ignoranz und arroganz, mit der nerds beispielsweise in der piratenpartei (pp) meinen, nur sie seien diejenigen, die das netz am leben erhalten und deshalb hätten sie das recht (oder sogar die pflicht), anderen ihren willen und ihre sichtweise aufzuzwingen. dabei wird das netz mittlerweile von millionen „normalo“-usern genutzt, die sich nicht wirklich um euere netz-ideologie kümmern.

Den Rest des Beitrags lesen »


Urheberrechtsreform der Piraten – Ideen und Irrtümer

24/06/2009

Ich hatte heute Nachmittag die Zeit, mich nochmal intensiv mit dem Programm der Piratenpartei auseinanderzusetzen. Insbesondere das, was die Piraten zum Urheberrecht und der (nicht-)kommerziellen Vervielfältigung schreiben, ist interessant. Ich zitiere mal ein paar Passagen und kommentiere diese gleichzeitig.

Den Rest des Beitrags lesen »


Urheberrechte im Netz

23/06/2009

im blog des vorsitzenden der piratenpartei gab es eine interessante inhaltliche diskussion, bei der es um  urheberrechte geht. hier mein kommentar:

Den Rest des Beitrags lesen »


Mediale Kompetenz der Piraten

23/06/2009

zweiter kommentar zu „die piratenpartei und phoenix

inhaltlich hatte ich mich schon bei dirk hillbrechts review geäußert, jetzt aber noch etwas zur phoenix-sendung selbst:

vorweg: politik in den medien heißt auch, sehr komplexe sachverhalte so sinnvoll und verständlich komprimiert rüberbringen, dass man diese in 5 minuten verstehen kann, ohne dass der zuschauer gelangweilt abschaltet. 45 minuten wie bei phoenix sind eine unmenge zeit, die es in anderen sendungen nicht gibt (oder die dann unter mehr als zwei gästen aufzuteilen ist). das sind die medialen anforderungen – und entweder kann man da mithalten oder man gibt besser gleich auf.

Den Rest des Beitrags lesen »


Urhebenrrechte im Internet

23/06/2009

erster kommentar zu „die piratenpartei und phoenix

ich bin selbst autor und muss von dem leben, was ich schreibe. und viele bekannte und freunde von mir schreiben auch für zeitungen und müssen sich mit einem lausigen zeilenhonorar herumschlagen. und wenn sie dann für die zweitverwertung im internet einen kleinen aufschlag verlangen, weil sie ja urheber ihrer geschichte/ihres artikels sind, dann sind sie – nach dem ansatz der piraten – auf einmal die “bösen” feinde des freien internets.

Den Rest des Beitrags lesen »


Erster Wahlgang

23/05/2009

Der erste Wahlgang hat um 12.00 Uhr begonnen, den Livestream dazu gibt es hier bei PHOENIX: http://www.phoenix.de/livestream/

PHOENIX hat auch noch andere Informationen zu den Kandidaten: http://www.phoenix.de