Urheberrechtsreform der Piraten – Ideen und Irrtümer

24/06/2009

Ich hatte heute Nachmittag die Zeit, mich nochmal intensiv mit dem Programm der Piratenpartei auseinanderzusetzen. Insbesondere das, was die Piraten zum Urheberrecht und der (nicht-)kommerziellen Vervielfältigung schreiben, ist interessant. Ich zitiere mal ein paar Passagen und kommentiere diese gleichzeitig.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Mediale Kompetenz der Piraten

23/06/2009

zweiter kommentar zu „die piratenpartei und phoenix

inhaltlich hatte ich mich schon bei dirk hillbrechts review geäußert, jetzt aber noch etwas zur phoenix-sendung selbst:

vorweg: politik in den medien heißt auch, sehr komplexe sachverhalte so sinnvoll und verständlich komprimiert rüberbringen, dass man diese in 5 minuten verstehen kann, ohne dass der zuschauer gelangweilt abschaltet. 45 minuten wie bei phoenix sind eine unmenge zeit, die es in anderen sendungen nicht gibt (oder die dann unter mehr als zwei gästen aufzuteilen ist). das sind die medialen anforderungen – und entweder kann man da mithalten oder man gibt besser gleich auf.

Den Rest des Beitrags lesen »


Urhebenrrechte im Internet

23/06/2009

erster kommentar zu „die piratenpartei und phoenix

ich bin selbst autor und muss von dem leben, was ich schreibe. und viele bekannte und freunde von mir schreiben auch für zeitungen und müssen sich mit einem lausigen zeilenhonorar herumschlagen. und wenn sie dann für die zweitverwertung im internet einen kleinen aufschlag verlangen, weil sie ja urheber ihrer geschichte/ihres artikels sind, dann sind sie – nach dem ansatz der piraten – auf einmal die “bösen” feinde des freien internets.

Den Rest des Beitrags lesen »


Die Piratenpartei und PHOENIX

23/06/2009

seit gestern abend beherrscht nur noch ein thema die blogosphere: phoenix-moderator christoph minhoff  und die piratenpartei sind bei einer talk-sendung aneinander geraten – oder besser über eine talksendung? oder wegen? oder eigentlich nicht dieses, sondern: das web diskutiert über diese sendung. egal, jedenfalls: was genau ist passiert?

Den Rest des Beitrags lesen »